Der neue Ford E-Transit: Kompromisslos, effizient, vollelektrisch.

Der neue Ford E-Transit ist das erste vollelektrische Nutzfahrzeug von Ford, es vereint maximale Effizienz beim Antrieb mit maximaler Leistung bei der Arbeit.

Auch die rein elektrische Variante des Ford Transit bietet Ihnen die gewohnten Stärken der Transit-Familie: Robustheit, Leistungsfähigkeit und Vielseitigkeit. Das alles bei null Emissionen während der Fahrt. Übrigens: Mit nur einer Ladung kommen Sie rein elektrisch beeindruckende 317 km weit.**

Der Ford E-Transit verfügt darüber hinaus über clevere Details, die Ihre Arbeit leichter machen: So können Sie beispielsweise mit Hilfe der bordeigenen Energieversorgung auch externe Geräte, wie Bohrer, Sägen oder Laptops, bequem mit Strom versorgen.

Der neue Ford E-Transit im Überblick:
  • Vollelektrischer Antrieb
  • Maximales Laderaumvolumen von 15,1 m3
  • Erhältlich in drei Karosserieformen – mehr erfahren
  • Einzelradaufhängung für die Hinterachse
  • Geringere Betriebskosten

Entdecken Sie Ford Pro™.

Alles, was Sie brauchen – an einem Ort.

Ford Pro ist ein einzigartig neues Angebot von Produkt und Service, das die Produktivität Ihrer Ford Nutzfahrzeuge und damit auch Ihres Unternehmens steigert. Von Wartung über Flottenmanagement bis E-Mobilität – hier bekommen Sie alles aus einer Hand.
Mehr erfahren Sie hier.
Ford Pro ist ein einzigartig neues Angebot von Produkt und Service, das die Produktivität Ihrer Ford Nutzfahrzeuge und damit auch Ihres Unternehmens steigert. Von Wartung über Flottenmanagement bis E-Mobilität – hier bekommen Sie alles aus einer Hand.
Mehr erfahren Sie hier.

Unterschiedliche Karosserievarianten.

Wählen Sie die für Ihre Bedürfnisse passende Karosserievariante des Ford E-Transit.

Der Ford E-Transit ist in drei Karosserievarianten mit unterschiedlichen Dachhöhen und Radständen erhältlich:

Kastenwagen
– max. zulässiges Gesamtgewicht: bis zu 4.250 kg
– Radstand: mittlerer, langer oder langer Radstand mit verlängertem Rahmen
– Dachhöhe: flaches, mittelhohes oder hohes Dach

Doppelkabine
– max. zulässiges Gesamtgewicht: bis zu 4.250 kg
– Radstand:  langer Radstand
– Dachhöhe: mittelhohes oder hohes Dach

Fahrgestell/Pritschenwagen
– max. zulässiges Gesamtgewicht: bis zu 4.250 kg
– Radstand: langer oder langer Radstand mit verlängertem Rahmen
– Dachhöhe: flaches Dach
Sprechen Sie uns an und wir finden die passende Variante für Ihr Unternehmen.
Der Ford E-Transit ist in drei Karosserievarianten mit unterschiedlichen Dachhöhen und Radständen erhältlich:

Kastenwagen
– max. zulässiges Gesamtgewicht: bis zu 4.250 kg
– Radstand: mittlerer, langer oder langer Radstand mit verlängertem Rahmen
– Dachhöhe: flaches, mittelhohes oder hohes Dach

Doppelkabine
– max. zulässiges Gesamtgewicht: bis zu 4.250 kg
– Radstand:  langer Radstand
– Dachhöhe: mittelhohes oder hohes Dach

Fahrgestell/Pritschenwagen
– max. zulässiges Gesamtgewicht: bis zu 4.250 kg
– Radstand: langer oder langer Radstand mit verlängertem Rahmen
– Dachhöhe: flaches Dach
Sprechen Sie uns an und wir finden die passende Variante für Ihr Unternehmen.

Zubehör für Ihren Ford – jetzt hier entdecken!

Sie brauchen einen passenden Fahrradträger, eine große Dachbox oder Allwettermatten für den Fußraum? Das alles und noch mehr bekommen Sie in unserem Zubehör Shop.

Einfach bequem online anschauen, auswählen und direkt bei uns abholen. Bei Fragen sind wir selbstverständlich für Sie da – telefonisch und vor Ort.
Einfach bequem online anschauen, auswählen und direkt bei uns abholen. Bei Fragen sind wir selbstverständlich für Sie da – telefonisch und vor Ort.

Reifen-Know-how

Das sollten Sie rund ums Thema „Reifen & Räder“ wissen.

Was unsere Reifen drauf haben – das EU-Reifenlabel: Seit November 2012 müssen alle neuen Reifen das EU-Reifenlabel tragen. Das Label informiert über die drei Kategorien Kraftstoffeffizienz, Nasshaftung und Abrollgeräusch der Reifen und klassifiziert sie mit einem Buchstaben: von A als der grünen und besten Bewertung bis hin zur roten und schlechtesten Bewertung G. Das EU-Reifenlabel unterstützt Sie bei der Wahl der richtigen Reifen.

Wichtige Informationen
Kennen Sie Ihre Reifen? Wenn Sie einen näheren Blick auf die Seitenwand eines Reifens werfen, finden Sie eine Reihe von Werten und Symbolen. Doch wofür stehen sie?

Was bedeutet zum Beispiel die Bezeichnung 205/55 R 16 91 W für einen Reifen?

205 = Reifenbreite in Millimeter
55 = Querschnittsverhältnis in Prozent (Reifenhöhe beträgt 55 % der Breite)
R = Die Bauart ist „Radial“ (Die Cord-Fäden der Karkasse liegen im Winkel von 90 Grad zur Laufrichtung)
16 = Felgendurchmesser in Zoll (40,64 cm)
91 = Tragfähigkeitszahl (91 = 615 kg)
W = Geschwindigkeitssysmbol (W = bis 270 km/h)
DOT = Produktionsdatum (0714 = KW 7 2014)
M+S-Symbol = Verbesserte Eigenschaften bei Matsch und Schnee „Snowflake on the mountain“ (Schneeflockenzeichen) = kennzeichnet spezielle Winterreifen:

Reifendruckkontrollsystem (TPMS)
Seit dem 1. November 2014 müssen alle neu zugelassenen PKW, Wohnmobile und Geländewagen der Klasse M1 gemäß der neuen EU-Verordnung (661/2009) mit einem Reifendruckkontrollsystem (TPMS) ausgestattet sein. Das System gewährleistet eine erhöhte Sicherheit, einen optimalen Kraftstoffverbrauch und eine längere Reifenlebensdauer. Dies gilt ganzjährig auch für die Winterbereifung solcher Fahrzeuge.

Sicherer fahren mit den richtigen Reifen
  • Achten Sie auf den richtigen Reifendruck
  • Prüfen Sie die Profiltiefe; Empfehlung: Sommerreifen > 3 mm, Winterreifen > 4 mm
  • Fahren Sie nicht mit alten Reifen; Im Allgemeinen sollte ein Reifen nach 6 Jahren getauscht werden
Was unsere Reifen drauf haben – das EU-Reifenlabel: Seit November 2012 müssen alle neuen Reifen das EU-Reifenlabel tragen. Das Label informiert über die drei Kategorien Kraftstoffeffizienz, Nasshaftung und Abrollgeräusch der Reifen und klassifiziert sie mit einem Buchstaben: von A als der grünen und besten Bewertung bis hin zur roten und schlechtesten Bewertung G. Das EU-Reifenlabel unterstützt Sie bei der Wahl der richtigen Reifen.

Wichtige Informationen
Kennen Sie Ihre Reifen? Wenn Sie einen näheren Blick auf die Seitenwand eines Reifens werfen, finden Sie eine Reihe von Werten und Symbolen. Doch wofür stehen sie?

Was bedeutet zum Beispiel die Bezeichnung 205/55 R 16 91 W für einen Reifen?

205 = Reifenbreite in Millimeter
55 = Querschnittsverhältnis in Prozent (Reifenhöhe beträgt 55 % der Breite)
R = Die Bauart ist „Radial“ (Die Cord-Fäden der Karkasse liegen im Winkel von 90 Grad zur Laufrichtung)
16 = Felgendurchmesser in Zoll (40,64 cm)
91 = Tragfähigkeitszahl (91 = 615 kg)
W = Geschwindigkeitssysmbol (W = bis 270 km/h)
DOT = Produktionsdatum (0714 = KW 7 2014)
M+S-Symbol = Verbesserte Eigenschaften bei Matsch und Schnee „Snowflake on the mountain“ (Schneeflockenzeichen) = kennzeichnet spezielle Winterreifen:

Reifendruckkontrollsystem (TPMS)
Seit dem 1. November 2014 müssen alle neu zugelassenen PKW, Wohnmobile und Geländewagen der Klasse M1 gemäß der neuen EU-Verordnung (661/2009) mit einem Reifendruckkontrollsystem (TPMS) ausgestattet sein. Das System gewährleistet eine erhöhte Sicherheit, einen optimalen Kraftstoffverbrauch und eine längere Reifenlebensdauer. Dies gilt ganzjährig auch für die Winterbereifung solcher Fahrzeuge.

Sicherer fahren mit den richtigen Reifen
  • Achten Sie auf den richtigen Reifendruck
  • Prüfen Sie die Profiltiefe; Empfehlung: Sommerreifen > 3 mm, Winterreifen > 4 mm
  • Fahren Sie nicht mit alten Reifen; Im Allgemeinen sollte ein Reifen nach 6 Jahren getauscht werden
Wir sind für mehrere bestimmte Darlehensgeber tätig und handeln nicht als unabhängiger Darlehensvermittler.

Beispielfoto eines Fahrzeuges der Baureihe. Die Ausstattungsmerkmale des abgebildeten Fahrzeuges sind nicht Bestandteil des Angebotes. Die abgebildeten Ausstattungsmerkmale sind je nach Ausstattungsvariante verfügbar, serienmäßig oder optional, ggf. nur als Bestandteil eines Ausstattungspaketes. Nähere Informationen und Details zur Verfügbarkeit erhalten Sie bei uns.

* Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonised Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 hat das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das bisherige Prüfverfahren, ersetzt. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Die angegebenen Werte dieses Fahrzeugtyps wurden anhand des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt. Bitte beachten Sie, dass für CO2-Ausstoß-basierte Steuern oder Abgaben seit dem 1. September 2018 die nach WLTP ermittelten Werte als Berechnungsgrundlage herangezogen werden. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei
http://www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

** Maximale Reichweite gemäß Worldwide Harmonised Light Vehicles Test Procedure (WLTP) bei voll aufgeladener Batterie. Die tatsächliche Reichweite kann aufgrund unterschiedlicher Faktoren (z. B. Wetterbedingungen, Fahrverhalten, Streckenprofil, Fahrzeugzustand, Alter und Zustand der Lithium-Ionen-Batterie) variieren.
Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern und Ihnen individualisierte Angebote zu unterbreiten. Dabei setzen wir auch Analysedienste wie Google Analytics ein, bei denen eine Datenübermittlung in Drittländer außerhalb der EU erfolgt. Mit dem Klick auf den Button „Zustimmen“ erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über die Cookie-Einstellungen widerrufen.
Für die Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen klicken Sie bitte auf den Button „Bearbeiten“. Unter Umständen können durch die Anpassung der Einstellungen bestimmte Funktionen unserer Website nicht fehlerfrei genutzt werden.
Weitere Informationen über die Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und im Cookie-Ratgeber.